Sanofi

Symptom Checker - Ihre Symptome bei Verstopfung

Ihre Symptome

Von Blähungen über Bauchschmerzen bis hin zur Appetitlosigkeit – diese Symptome weisen auf eine Verstopfung hin. Ein Reizdarm kann hierfür die Ursache sein. Doch sind Sie tatsächlich von einer Verstopfung betroffen oder handelt es sich lediglich um seltenen Stuhlgang? Mit unserem Symptom Checker finden Sie es heraus.

Die folgenden 10 Fragen helfen Ihnen dabei, Ihre Symptome zu verstehen und einzuordnen. Die Auswertung gibt Ihnen erste Anhaltspunkte und Empfehlungen.

Start

Verwenden Sie die Ratschläge aus dem Symptom Checker nur zur Orientierung. Für eine medizinische Diagnose, bei Rückfragen oder bei weiteren auftretenden Beschwerden wie Übelkeit oder Blut im Stuhl wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind, sollten Sie mit einem Elternteil, Erzieher oder Arzt sprechen, falls Sie Bedenken bezüglich Ihrer Gesundheit haben.

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, um die für Sie optimale Behandlung herauszufinden.

 

1. Geschlecht

  • Männlich
  • Weiblich

2. Entleeren Sie Ihren Darm seltener als drei Mal in der Woche (0-2)?

  • Nie oder selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Fast immer
  • Immer

3. Haben Sie harten oder klumpigen Stuhl?

  • Nie
  • Seltener als einmal pro Monat
  • Einmal im Monat
  • 2-3 mal pro Monat
  • Einmal pro Woche
  • Öfters als einmal pro Woche
  • Jeden Tag
Weiter

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, um die für Sie optimale Behandlung herauszufinden.

 

4. Müssen Sie bei der Stuhlentleerung pressen?

  • Nie oder selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Die meiste Zeit
  • Immer

5. Haben Sie das Gefühl einer unvollständigen Entleerung nach dem Stuhlgang?

  • Nie oder selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Meistens
  • Immer

6. Kommt es vor, dass Sie trotz Stuhldrang nicht auf die Toilette gehen können?

  • Nie oder selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Meistens
  • Immer

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, um die für Sie optimale Behandlung herauszufinden.

 

7. Kommt es vor, dass Sie Stuhlentleerungsschwierigkeiten haben?

  • Nie oder selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Meistens
  • Immer

8. Haben die oben abgefragten Verstopfungssymptome (Frage 2 bis 7) vor mehr als 6 Monaten begonnen?

  • Nein
  • Ja

9. Haben Sie flüssigen, breiigen oder wässrigen Stuhl?

  • Nie oder selten
  • Manchmal
  • Oft
  • Meistens
  • Immer

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, um die für Sie optimale Behandlung herauszufinden.

 

10. Haben Sie Schmerzen oder Unwohlsein im Bauchbereich?

  • Nein
  • Ja

11. Ist Ihnen Blut oder Schleim in Ihrem Stuhl aufgefallen?

  • Nein
  • Ja

12. Haben Sie unerwartet abgenommen?

  • Nein
  • Ja
Wichtiger Hinweis: Wenn Ihre Antwort auf eine dieser Fragen „Ja“ lautet, wenden Sie sich bitte unbedingt an Ihren Arzt oder Apotheker.

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen, um die für Sie optimale Behandlung herauszufinden.

 

13. Ist Ihnen ein neuer Knoten in Ihrem Bauchbereich aufgefallen, der nicht verschwindet?

  • Nein
  • Ja

14. Leiden Sie an unerklärbarer Müdigkeit, Schwindel oder Atemnot?

  • Nein
  • Ja

15. Ist Ihnen eine Veränderung in Ihrem Stuhlgang-Verhalten aufgefallen?

  • Nein
  • Ja

16. Leiden Sie an reduziertem Appetit?

  • Nein
  • Ja
Wichtiger Hinweis: Wenn Ihre Antwort auf eine dieser Fragen „Ja“ lautet, wenden Sie sich bitte unbedingt an Ihren Arzt oder Apotheker.

Die von Ihnen gegebenen Antworten zeigen, dass Sie Verstopfungssymptome haben.

Meistens ist Verstopfung nichts, worüber man sich Sorgen machen sollte. Ihr Körper könnte schon in ein paar Tagen wieder in seinen gewohnten Rhythmus zurückkehren - Ihr Verdauungssystem braucht nur eine kleine Hilfestellung.

Wenn Ihre Verstopfung bereits länger als eine Woche andauert bzw. zurückkehrt, nachdem Sie sie behandelt haben: Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt. Klicken Sie hier, um die Ergebnisse auszudrucken und mitzunehmen, da sie bei der Erklärung Ihrer Symptome helfen können.

Die Antworten, die Sie gegeben haben, zeigen an, dass Sie Ihren Arzt aufsuchensollten.

Meistens ist Verstopfung nichts, worüber man sich Sorgen machen sollte. Ihr Körper könnte schon in ein paar Tagen wieder in seinen gewohnten Rhythmus zurückkehren. In manchen Fällen stellt Verstopfung ein Symptom für einen Darmverschluss dar. Da Sie an unerwarteten Veränderungen leiden, sollten Sie die Meinung Ihres Arztes einholen.

Klicken Sie hier, um die Ergebnisse auszudrucken. Sie können diese zu einem Arztgespräch mitnehmen, um Ihre Symptome zu erklären.

Die gegebenen Antworten ergeben, dass Sie keine Verstopfungssymptome
aufweisen...

Sie haben angegeben, dass Sie Blut im Stuhl oder einen Knoten im Bauchbereich haben – bitte lassen Sie sich umgehend von Ihrem Arzt untersuchen!.

Auch wenn Sie keine Verstopfungssymptome aufweisen, haben Sie angegeben, unübliche oder unerwartete Veränderungen zu bemerken, deshalb ist es wichtig, eine ärztliche Kontrolle durchführen zu lassen.

Klicken Sie hier, um die Ergebnisse auszudrucken, um sie zu einem Gespräch mit Ihrem Arzt mitzunehmen.

Die gegebenen Antworten zeigen an, dass Siekeine Symptome
einer Verstopfung
aufweisen.

Wenn Sie besorgt um Ihre Gesundheit sind, sollten Sie Rat bei einem Arzt suchen.

Klicken Sie hier, um die Ergebnisse auszudrucken, um sie zu einem Gespräch mit Ihrem Arzt mitzunehmen.

Close
Verstopfung verstehen

Ihre Symptome Ergebnisse

Gedruckt von: www.befreit-von-verstopfung.at
© 2017 SANOFI. All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren.
Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Impressum Kontakt Nutzungsbedingungen

Schließen ×